Horse Made
 Grundinformationen
 FAQ
 Geschichte
GRUNDINFORMATIONEN

Diese Methode, bei der die Pferde beim Anlernen helfen und in der Welt unter der Abkürzung HAE (horse assisted education) bekannt ist, wird erfolgreich auf die Firmengruppen und auf das individuelle Coaching angebracht. Bei dieser Methode wird das Pferd als Katalysator benutzt und so wird gleich das Feedback über den Zugang des Menschen zur Leitung vermittelt.

Bei dieser Methode geht es nicht um die Pferde, sondern um die Menschen.

Den Teilnehmern des Workshops öffnet sich eine Möglichkeit die Leitung zu spielen und so die natürlichen starken und schwachen Seiten von sich selbst zu entdecken. Dies geschieht, wenn sich die Teilnehmer an den Spielen mit den Pferden beteiligen und nachfolgend kommt es zu einer Auswertung, die immer mit positivem Feedback geführt ist. Das ist der wichtigste Beitrag dieser Methode.

Die Führungsfähigkeit wird beim Leiter oder beim Manager vorausgesetzt. Der wird in seiner Arbeit mit neuen und oft unbekannten Situationen konfrontiert, die er dann schnell zu seiner Gunsten und zu Gunsten seines Teams, seiner Firma klären muss. In der Firmenumgebung gibt es keine Zeit für Experimente, deshalb handeln wir so, wie wir es am besten können. Erkennen wir aber wann und wie wir imstande sind anders und besser handeln zu können?

Im Gegensatz zu Menschen reagiert das Pferd transparenter und schneller. Im Falle eines Unverständnisses wartet das Pferd auf eine weitere Möglichkeit den respektierten Partner zu verstehen. Zu einem weiteren Beitrag dieser Methode gehört die Möglichkeit die Änderung des eigenen Zugangs zu erproben und die Ergebnisreaktion in der sicheren Umgebung des Workshops zu erleben.

Die offene Kommunikation ist heute ein allgemeiner Trend. Die Pferde sind Respekt-und Sicherheitsbedürftig und sie sind Meister der Verbundenheit: Es ist klug von den Besten zu lernen. Ein weiterer Beitrag des Workshops ist Stärkung von klarer und deutlicher Kommunikation, die auf Prinzip des Respektes der beiden Seiten und auf dem Vertrauen des Teams in seinen Leiter beruht und umgekehrt.